Seitenaufrufe

Heute20
Gesamt277890

Eine Nacht bei der Feuerwehr

Zum Abschluss der Sommerferien veranstaltete die Jugendfeuerwehr Kürnach eine Übernachtungsfeier. Natürlich gab es am nächsten Morgen auch noch eine große Löschübung um das Erlebnis abzurunden.


Am Freitag dem 9.9.2011, war es endlich soweit: die Übernachtungsfeier der Jugendfeuerwehr Kürnach konnte beginnen. Als alle Mitglieder angekommen waren, begann der Abend mit einer Schnitzeljagd durch und über das Dorf. Trotz einsetzenden Regens hatten alle ihren Spaß und schließlich konnte man sich beim großen Pizzaessen von den Anstrengungen der Schnitzeljagd erholen. Der restliche Abend stand im Zeichen unserer Kinonacht, die erst in den frühen Morgenstunden endete.

Nach einem gemeinsamen Frühstück, rüstete man sich für die anstehende Löschübung. Am Bauhof war inzwischen ein großes Feuer entzündet worden und kurz darauf ging der Hausalarm. Standrohr setzen, Schlauchleitung legen, fertig zum Löschangriff: alles klappte wie am Schnürchen und bald war das Feuer gelöscht. Nach den Aufräumarbeiten endete die Übernachtungsfeier.

Alle Teilnehmer und Helfer waren sich einig, dass die Aktion ein tolles Erlebnis war. Einer baldigen Wiederholung fiebern schon alle entgegen.

 

Deine Jugendgruppe als das neue Gesicht der Jugendfeuerwehr Bayern

Jugendfeuerwehr Kürnach nimmt an Wettbewerb teil

Die Jugendfeuerwehr Bayern hat einen Wettbewerb ausgeschrieben, mit dem sie ihr neues Gesicht sucht. Die siegreiche Jugendgruppe wird fortan sämtliches Werbematerial zieren. Auch die Kürnacher Jugendfeuerwehr hat beschlossen an diesem Wettbewerb teilzunehmen.

„Die Jugendfeuerwehr Bayern sucht ein neues Gesicht für ihre Öffentlichkeitsarbeit.“ Diese Nachricht erweckte sofort das Interesse der Jugendgruppe Kürnach, zumal dieses Mal keine professionellen Models gesucht werden, sondern eine echte Jugendfeuerwehr.

Bei einer Abstimmung zeigte sich eine überwältigende Mehrheit der Jugendlichen einverstanden mit diesem Projekt. Zusammen mit den Jugendwarten wurde gleich über die nächsten Schritte beratschlagt.

Bei diesem Wettbewerb müssen die teilnehmenden Jugendfeuerwehren je drei Fotos einschicken, die verschiedene Szenarien aus dem Jugendfeuerwehralltag zeigen. Dazu zählen die Rubriken ´Wir bei der Ausbildung`, ´Eine Freizeitaktion` und ´Wir sind ein Team`. Den Gewinnern winken neben einem Fotoshooting auch diverse Sachpreise.

Die Kürnacher Jugendfeuerwehr konzentriert sich nun auf ihre Bewerbung und hofft auf ein möglichst gutes Ergebnis.

Toi, toi, toi!!!

 

Wissenstest erfolgreich absolviert!

Am Freitag, 22.10.2010 stand in der Veitshöchheimer Eichendorffschule der Wissenstest 2010 für Jugendfeuerwehrleute an.

In der Vorbereitung auf diesen Test lernten die Jugendilchen alles zum Thema "Brennen und Löschen". Dieses Grundwissen der Feuerwehr wurde den Teilnehmern vor Ort von Kreisbrandinspektor Bruno Kiesel noch mal ans Herz gelegt.

Aus unserer Jugendfeuerwehr nahmen 17 jugendliche Feuerwehranwärter im Alter zwischen 13 und 15 Jahren teil. Von allen wurde die Prüfung mit Bravour gemeistert. Nachdem sie das Ergebniss und die Spange von den anwesenden Landkreisdienstgraden erhalten hatten, ging es zurück ins Kürnacher Feuerwehrhaus. Dort stand schon der angenehme Teil des Abends bereit: Pizza und Getränke.

Die Jugendwarte Dominik Heinrich und Patrick Weißenberger, sowie Kommandant Ullrich Burkard freuten sich mit den Jugendlichen und übernahmen gerne die Kosten.

 

Weitere Bilder in unserer Gallerie.

 

Große 12-Stunden Jugendübung der Freiwilligen Feuerwehren Püssensheim, Estenfeld, Kürnach und Prosselsheim

Püssensheim (Mad)

Die Freiwilligen Feuerwehren Püssensheim, Estenfeld, Kürnach und Prosselsheim organisierten für deren Jugendfeuerwehren eine große 12-Stundenübung in Püssensheim und Prosselsheim.

17 Jugendliche, darunter ein Mädchen, übten mit 4 Einsatzfahrzeugen wie einem TLF 16/25 (Tanklöschfahrzeug), einem TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug), einem HLF 10/6 (Hilfeleistungslöschfahrzeug) und einem ELW (Einsatzleitwagen) verschiedene Einsatzszenarien. Übungen wie Alarmfahrten mit Sonderrechten, ein PKW-Brand, eine weiträumige Personensuche, ein Wohnhausbrand mit drei Verletzten, ein Mülltonnenbrand und ein großer Palettenbrand mit Wiederauffachen. Zwischendurch wurde der sichere Umgang mit Handfeuerlöschgeräten geübt und die Erste-Hilfe Ausbildung vertieft.

Kreisbrandinspektor Bruno Kiesel aus Bergtheim lobte das Engagement der Freiwilligen Feuerwehren aus den teilnehmenden Gemeinden. „Es ist einfach herrlich mitanzusehen, wie die Jugendlichen im Alter von 13 bis 17 Jahren aus den verschiedenen Gemeinden vorbildlich zusammengearbeitet haben. Und trotz allem Eifer in den Einsätzen wollen wir den Jugendlichen mit diesen Übungen beibringen, dass die Eigensicherheit der Wehrleute Priorität hat“, resümierte KBI Bruno Kiesel.  Für das leibliche Wohl wurde zwischen den Übungen ebenfalls gesorgt. Zum Mittagessen gab es „Spaghetti Bolognese“, das von der Firma Tegut/Estenfeld gesponsert wurde und am Abend wurden auf einem Holzkohlegrill leckere Würste gegrillt.

Die Übung wurde von den Jugendwarten Dominik Nöth (Püssensheim), Dominik Heinrich und Patrick Weißenberger (beide Kürnach), Florian Maierhöfer (Prosselsheim) und dem stellv. Kommandanten Konrad Hasch (Estenfeld) geplant und mit drei weiteren Ausbildern durchgeführt. Zwischendurch konnte die Jugendfeuerwehr einen Sturmschaden am Rathaus von Püssensheim in Form eines abgeknickten Astes beheben.

Jugendlich ab 12 Jahren, die Interesse an einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung haben, können sich jederzeit an die örtlichen Feuerwehren wenden.

Vielen Dank für Matthias Demel, für diesen Artikel. Besuchen Sie auch die Bildergalerie auf MainPost

 

Wasser marsch!

Unterhaltungsprogramm zum Florianstag

Am 9. Mai 2010 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Kürnach ihren jährlichen Florianstag. Auch die Jugendfeuerwehr beteiligte sich an dessen Gestaltung in Form eines Unterhaltungsprogrammes für Kinder und verschiedenen Vorführungen.

Nachdem die Besucher des Florianstages das Mittagessen genossen hatten, begann um 14 Uhr das Unterhaltungsprogramm für die jüngsten Gäste. Die beiden Gruppen der Jugendfeuerwehr Kürnach hatten unter Leitung von Laura Kotschenreuther und Agnes Gemballa verschiedene Attraktionen vorbereitet, darunter Zielspritzen mit der Kübelspritze und eine Rollbahn zum Rutschen.

Auch das Schminken von Verletzungen, für das wir den Kommandanten der Prosselsheimer Wehr, Elmar Scholl, und die Jugendwartin aus Bergtheim, Kerstin Stark, gewinnen konnten, wurde begeistert aufgenommen. Ullrich Burkard, der 1. Kommandant der Kürnacher Feuerwehr, zeigte mit spektakulären Vorführungen Gefahrenherde im Haushalt auf. So demonstrierte er beispielsweise was passieren kann, wenn man eine Spraydose gewaltsam öffnet oder wie man ein Feuer mit einem Handlöschgerät fachmännisch löscht.

Eine der Jugendgruppen stellte an diesem Nachmittag auch noch ihr Können unter Beweis. Unter der Leitung der Jugendwarte Patrick Weißenberger und Dominik Heinrich zeigte die Gruppe einen Löschaufbau und löschte einen Kleinbrand. Diese Aufgabe meisterte sie mit Bravour und erhielt wohlverdienten Applaus vom Publikum.

Abschließend ist zu sagen, dass das Kinderprogramm sowohl der Jugendfeuerwehr als auch den Besuchern viel Freude bereitet hat. Wir möchten uns bei allen Helfern für ihren tollen Einsatz bedanken und hoffen, diese Aktion wiederholen zu können.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL